in Neunkirchen / Saar

 

BRIANA BERICHTET VOM ZOOBESUCH,

WO JEDER UND ALLES,

FURCHTBAR INTERESSANT WAR:

 

Da das Wetter langsam kühler wird,

waren nicht alle Tiere aus ihren Häusern gekommen,

und in die Häuser durften WIR nicht hinein.

Dennoch konnte ich die meisten Tiere

sehen -- alles super-interessant.

Zuerst kamen wir an den Affen vorbei, in dieser Affen-Landschaft war ganz schön was los.

Doch diese waren weit weg und bemerkten uns kaum.

Die Giraffen hatten ein Auge auf uns,

waren aber nicht sonderlich kontaktfreudig

Die haben vielleicht lange Beine !

 

Neben den Giraffen wohnten gestreifte Pferde...

 

Diese Tiere im gestreiften Anzug sind Zebra´s,
hat Frauchen gesagt.

Alberich und Anthea fanden diese Zebra´s auch lustig.

 

Für die kleinen Zweibeiner war ich interessanter..

... und wurde auch ganz doll geknuddelt.

Dann kamen wir zu großen grauen Vögel,...

 ... die hatten keine Angst vor uns.

Hallo, da wohnt ja noch wer bei den Emu´s

Alpaka nennt man diese Tiere

 

Anthea begrüßte Chrissi stürmisch, als er wieder aus der Biberburg kam.

Allerdings haben wir keinen Biber gesehen.

Kamele mit einem Höcker,

sehr interessant.


Dromedar nennt man dieses Tier.

Die wollten von uns nichts wissen.

Die find ich immer noch toll,

obwohl einer von seiner Verwandtschaft in Metz

auf mich los ging.

Diese hier sind aber richtig nett.

 

 

Auch Alberich schaute nach den netten Ziegen

Zuerst begrüßten mich die kleinen Hängebauchschweine...

 

... und das war wohl der Papa

 

 

So schön sah der Pfau im Zoo nicht mehr aus,

der hatte schon ganz schön Federn gelassen.

 

Nette Tierchen

... die haben die gleichen Fellfarben wie Wir.

 

Nach so vielen neuen Eindrücken

machten wir erstmal Pause

 

Nach unserer Mittagspause besuchten wir die Erdmännchen.

Die waren echt klasse und haben mich richtig fasziniert.

Schaut mal, die spielen mit Kartoon, so wie ich als Welpe.

 

Hab mal einen Blick auf die Welt der Erdmännchen geworfen, ich blieb ganz ruhig,...

... und dann kamen sie zu mir

... und begutachteten mich.

   

Auf unseren Rundweg kamen wir nun bei den Seehunden vorbei.

Da konnten wir die Schwimmkünste durch eine Glasscheibe beobachten.

Erst mussten wir mal warten,

bis die Glasscheibe frei war... 

 

 

... aber dann sahen wir sie 

 

Hab mir alles genau angesehen und fand alles Super. Bären und Waschbären hatte ich auch entdeckt. Rehe und Hirsche waren etwas weit weg.

Die großen Tiere machten mir keine Angst.


Doch fast am Ausgang angekommen, hat mich diese

DUMME GANS

von der Seite angemacht und mich überrascht.

  Aber ich blieb cool.      

War ein netter Ausflug, könnten wir mal wiederholen.

Anthea und Alberich liefen eher etwas gelangweilt durch die Gegend.

Außer bei den Emu´s, die fanden auch sie besonders toll.

 

 

© 2009  Kennel Vom Isenstein
Design by Kalski Sonja