ES WEHT DER WIND EIN BLATT VOM BAUM,

VON VIELEN BLÄTTERN EINES.

DAS EINE BLATT, MAN MERKT ES KAUM,

DENN EINES IST JA KEINES.

DOCH DIESES EINE BLATT ALLEIN, 

WAR EIN TEIL VON UNSEREM LEBEN, 

DARUM WIRD DIESES EINE BLATT

UNS IMMER WIEDER FEHLEN.

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Augen voller Tränen,
das Herz ist uns so schwer,
denn du bist nicht mehr da,
nein niemals mehr.
Wir können und werden es wohl nie verstehen
warum musstest du jetzt schon gehen.
Du gingst einfach still und leise fort
an einen weiten uns unbekannten Ort.
Täglich müssen Wir an Dich denken
versuchen uns mit Alltag
und Arbeit abzulenken.
„WARUM“ möchten Wir laut schreien
und doch tun Wir nur still und leise weinen.
Niemals mehr ein Wort von dir zu hören
niemals mehr ein Wort mit dir Sprechen
keiner kann uns helfen
und dieses Schweigen von dir brechen.
Wir glauben ganz fest daran
wir sehen uns wieder
irgendwo und irgendwann.
Der Schmerz in uns der ist ganz groß
und noch finden wir hier keinen Trost.
Wir vermissen dich so sehr,
Wir verstehn diese ganze Welt
nicht mehr.

 

In liebevoller Erinnerung an unsere verstorbenen Hunde

  03.04.1997 - 04.10.2004

Eltern:

Ganymedes von der Hirschhalde

Balcariqe von Equitania

 

HD: D

 

Letzte Fotos

-Aron 7,5 Jahre-

 

Mein Herz - Bube

 

 

 

Immer, wenn wir von dir erzählen,
fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.
Unsere Herzen halten dich gefangen,
so, als wärst du nie gegangen.
Was bleibt sind Liebe und Erinnerung.
Und wir fragen noch immer:
Warum?

 

                 Aron war unser erster geliebter Leonberger. Als Welpe durfte er
                 die Kindergartentruppe von unserem Christian jeden Morgen im  Kindergartenbus
                 begrüßen und bekam vom Busfahrer sein Leckerli. Er war ein sehr agiler Leo,
                 trotz seiner HD - D Hüfte. Seine Menschenfreundlichkeit und die Liebe zu
                 Kindern, machte ihn zu einem begehrten Knuddelobjekt für Groß und Klein
                 - das auch von ihm genossen wurde -.
                 Mit gleichgroßen Rüden hatte er schon mal seine Probleme in seiner
                ´Sturm und Drangzeit´. Mit unseren Mädels Bajana und Highlight ging er sehr
                 liebevoll um.
                 Knuddeln, kuscheln und Fusballspielen ( Er war der beste Torwart)
                 waren seine Lieblingsbeschäftigung.
                 Auf Grund einer Magendrehung, die eine unerfahrene Tierärztin nicht als
                 Notfall diagnostizierte und sich zu dieser Zeit sogar alleine in einer Tierklinik
                 befand, verstarb unser Bester. Obwohl einer 1/2 stündigen Vorankündigung,
                 war nicht einmal der OP- Raum vorbereitet.
                 Die Gefühle, die man in diesem Moment hat, kann man nicht beschreiben:
                 Wut, Ärger und eine tiefe Traurigkeit, bis heute.
                 Wir vermissen ihn sehr.

 

 

  25.05.1999 - 18.07.2005

 

Eltern:

Fratz von Feuerbach

Balcariqe von Equitania

 

HD: A2

 

 
Wie schmerzlich war's, vor dir zu stehen,
dem Leiden hilflos zuzusehen.
Das Schicksal setzte hart dir zu,
nun bist du gegangen zur ewigen Ruh'.
Erlöst bist Du von allen Schmerzen,
doch lebst du weiter in unseren Herzen.

Unsere hübsche Bajana

fiel auf Grund des Exterieurs

durch ihr erste Körung.

Für uns leider nicht nachvollziehbar

              Unsere Bajana brachte unseren Aron und uns ganz schön auf Trab.
                 Die Mähne von Aron hatte es ihr angetan, ein beliebtes Zauselobjekt.
                 Schmusen und mit Aron rumalbern stand auf der Tagesordnung.
                 Sie entwickelte sich  zu einer tollen Hündin. Lt. Aussage eines Richters

                 - sehr schöne elegante Hündin -

                 Der Gedanke zu Züchten bzw. mal einen Wurf zu machen kam bei uns
                 ziemlich spät, damals war unsere Bajana schon fast 3,5 Jahre.
                 Bajana sollte die Stammmutter unseres Zwingers werden.

                 Sie wurde jedoch nach zwei Bedeckungen nicht trächtig. Und wir beschlossen 
                 einer fast fünfjährigen Hündin keinen ersten Wurf mehr zuzumuten.
                 Zuchtpläne schoben wir somit in die Zukunft.
                 Bajana verlies uns mit 6 Jahren. Innerhalb von ein paar Tagen brach
                 ein Pankreas-Carzinom, das bis zu diesem Zeitpunkt unbemerkt blieb, in den
                 Magen. Unser Tierarzt konnte nicht mehr helfen,
                 und so liesen wir sie gehen.


                 Es waren sehr, sehr traurige Monate, aber unsere Highlight erleichterte es
                 etwas.


  

 

Unsere Kleine Monchi hat uns für immer verlassen,

 

wir sind unsagbar traurig und können es immer noch nicht fassen.
WARUM  NUR ...
   

"Als Du geboren wurdest, regnete es,
aber nicht, weil es regnen sollte,
sondern weil der Himmel weinte, da er seinen
schönsten Stern verloren hatte.
Jetzt scheint wieder die Sonne. Nicht weil
sie scheinen sollte,
der Himmel war nur so glücklich darüber
seinen schönsten Stern wieder bei sich zu
haben" ............

 
 

Was man tief in seinen Herzen besitzt,
kann man durch den Tod nicht verlieren.
 
 
 
 
 
 
 

Alberich, mein Bodygard!

Am 22.03.2013 mussten wir unseren Kleinen über die Regenbrücke gehen lassen.

Er hatte ein Osteosarkom und wir erlösten Ihn schweren Herzen´s von seinen Schmerzen.

Irgendwann sehen wir uns wieder mein Schatz.

24.03.2007 - 22.03.2013

Alberich war unser kleinster Schatz aus unserem A-Wurf.

Er war ein großer, kräftiger Rüde. Ein Kampfschmuser, der aber auch seine Familie, Haus und Hof beschützte.


Dein gutes Herz hat aufgehört zu schlagen,

du wolltest doch so gern noch bei uns sein,

es ist so schwer den Schmerz zu tragen,

denn ohne dich wird vieles anders sein.

Was du im Leben uns gegeben,

dafür ist jeder Dank zu klein,

was wir an dir verloren haben,

das wissen wir nur ganz allein.